Download

Download details
Roboterjournalismus, Chatbots & Co.: Wie Algorithmen Inhalte produzieren und unser Denken beeinflussen (Telepolis) Taschenbuch – 19. November 2018 (INFOBLATT) + Roboterjournalismus, Chatbots & Co.: Wie Algorithmen Inhalte produzieren und unser Denken beeinflussen (Telepolis) Taschenbuch – 19. November 2018 (INFOBLATT) +

 

Roboterjournalismus, Chatbots & Co

 

Titelbild Buch Roboterjournalismus, Chatbots & Co
Buchtipp Roboterjournalismus, Chatbots & Co
Autor: Dr. Stefan Weber
Verlag: Verlag Heinz Heise Hannover, Deutschland
Erscheinungsjahr: 2018
ISBN 978-3957881045

Pressetext vom Autor
Google, Facebook & Co. beglücken uns mit immer mehr automatisch erzeugten Inhalten. Effiziente Algorithmen produzieren Texte, Bilder sowie Filme und ersetzen den Menschen als Urheber. Telepolis-Buchautor Stefan Weber fordert in seinem neuen Buch „Roboterjournalismus, Chatbots & Co.“ eine Kennzeichnungspflicht und verbindliche Herkunftsangaben für automatisch erstellte Inhalte. Seiner Meinung nach könnten diese Regeln auch das Problem der Social Bots lösen. Wahl- und Entscheidungsmanipulationen wären dann – was ihren automatisierten Charakter anbelangt – transparent.

Automatisch generierte Zeitungsartikel, Hotelbeschreibungen auf Google Maps, Fotoalben von Facebook, Produktbewertungen oder Kommentare: Immer häufiger kommen Chatbots, Sprach-, Schreib- und Meinungsroboter zum Einsatz. Vielen sind sie ein Begriff durch vermutete Wahlmanipulationen oder Schlagzeilen zu Hasskommentaren in sozialen Netzwerken. In seinem neuen Telepolis-Buch zeichnet Universitätslektor und Plagiatsgutachter Dr. Stefan Weber die Entwicklung der dahinterstehenden Technologien nach. Gesellschaftspolitisch Interessierte erhalten ein umfassendes, aber leicht verständliches Bild der Anwendungen und ihrer zukünftigen Entwicklung.

„In zehn Jahren wird die Mehrheit der Inhalte von einer Software hergestellt werden“, zitiert der Autor Joe Pulizzi vom Content Marketing Institute und fordert gleichzeitig eine sofortige Debatte zum Umgang mit automatisch erzeugter Information und automatisierter Kommunikation. Die neuralgischen Punkte sind aus seiner Sicht das Urheberrecht und die Kennzeichnungspflicht. Automatisch generierte Inhalte fänden keine Erwähnung in Urheberrechtsgesetzen, die „Software als Autor“ sei derzeit eine Gesetzeslücke und beträfe sogar die Debatte um die neue EU-Urheberrechtsrichtlinie.

Zudem sollte die Kennzeichnungspflicht nicht nur für den Journalismus gelten, sondern vor allem auch für die Big Five, für Amazon, Apple, Facebook, Google und Microsoft, die sich bislang allen Diskussionen entzogen haben. Weber beruft sich dabei auf Interviewanfragen bei Googles Österreich-Sprecher Wolfgang Fasching, der ihm antwortete: „Leider ist mir kein Experte für dieses Thema in Europa bekannt und in absehbarer Zeit ist es nicht realistisch, darüber hinaus jemanden auf globaler Ebene ausfindig zu machen.“ Die Berliner PR-Agentur von Facebook APCO sagte zu Weber ganz offen: „Dazu sagt Facebook nichts.“ Auch dem Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag erging es im Jahr 2016 nicht anders: „Vertreter von sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter konnten trotz intensiver Bemühungen nicht für ein Interview gewonnen werden. Auch der Internetversandhandel Amazon und das IT-Unternehmen Microsoft haben sich auf unsere Anfragen nicht zurückgemeldet.“


Hier können weitere Rezensionen eingetragen werden!

Quelle
Presseinformation von Dr. Stefan Weber im November 2018

Kauflink
https://www.amazon.de/Roboterjournalismus-Chatbots-Co-Algorithmen-beeinflussen/dp/3957881048


https://www.heise.de/tp/buch/telepolis_buch_4211475.html
https://www.dpunkt.de/buecher/13194/9783957881045-roboterjournalismus%2C-chatbots-%26-co..html
https://www.stefre.de/Roboterjournalismus_in_Nachrichtenredaktionen.pdf
https://www.sn.at/wiki/Roboterjournalismus,_Chatbots_%26_Co

 

.
Data
Created 19.12.2018
Changed 19.12.2018
Version
Size 1.61 MB
Author
MD5 Checksum 0c91fa52d9bda92284c6cb429ce0d5a6
Created by Operator
Changed by Operator
Downloads 0
License
Price
Website
SHA1 Checksum d379fc80a098910915363486ca54d5eacd1ba4d8

You have no rights to post comments

** WISSEN IST MACHT ***

Bitcoin Donation: 1C3zQ6oiekMsZWfr9qd56TfReE7Q7mmTnV - Thanks to all for the support! 

easy is not my way, help out

Latest Comments

  • Finanzausschuss im Bundestag: Erstmals Anhörung zu Bitcoin

    DIE BLOCKCHAIN ANS GESETZ ANPASSEN ODER ES LOCKERN .. AHA an sich beides scheisse ;) Bindet Banken und Politik an die Blockchain die Menschen aber bleiben davon nicht berührt ;) Anders wird es nicht lustig für uns alle... und die Kontrolle der Blockcchain ...
     
  • 2,4 Milliarden US-Dollar Tages-Handelsvolumen – Okex sprengt alle Rekorde

    Das Team von OKEx erwähnte in einer Pressemitteilung, dass das Handelsvolumen der letzten 24-Stunden des Future-Marktes einen neuen weltweiten Branchen-Rekord aufgestellt hat. In der Pressemitteilung heißt es, dass die beliebte Handelsmöglichkeit ...
     
  • Bewährungsstrafe für Ex-Chef von Bitcoin-Plattform MtGox in Japan

    er ehemalige Chef der Bitcoin-Plattform MtGox, der Franzose Mark Karpelès, ist wegen Datenmanipulation zu einer zweieinhalbjährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Der heute 33-Jährige habe das Vertrauen der Nutzer von MtGox missbraucht und seine ...
     
  • Darknet und Digitalpakt

    Der Bundesrat beschäftigt sich heute unter anderem mit dem so genannten Darknet. Nordrhein-Westfalen und Hessen haben einen Gesetzentwurf eingereicht, der die Strafverfolgung in diesem Teil des Internets erleichtern soll. Dazu ist ein neuer Straftatbestand ...
     
  • Tiraden aus der Anonymität

    ABER BÄNKER AUSLASSEN ... JOJO DAS SIND MAL DIE RICHTIGEN IDEALE o0 WTF In einer Mail aus dem November, die dem SPIEGEL vorliegt, wird die "Rote Armee Fraktion" als Absenderin genannt. Im Text heißt es: "Die Zeit für Vergeltung ist gekommen. Lasst uns ...
     
  • Bitcoin-Film: Wall Street und die russische Mafia? Hollywood hat keinen Plan von Krypto

    Allerdings fühlt es sich alles ein wenig drangetackert an – als würde man unnötig auf einen Zug aufspringen. Tatsächlich enthüllt ein wenig Recherche, dass das Drehbuch auf einer Geschichte namens “The Examiner” von Jeff Ingber basiert. Ingber hat ...
     
  • Bundesrat will Betrieb einiger Darknet-Plattformen unter Strafe stellen

    DAS KRIMINELLE LOBBY PACK UND IHRE KORRUPTEN RICHTER SOLLTEN BRENNEN NICHT REGELN MACHEN WAS SIE NICHT VERSTEHEN ... FU CDU BASTARD! Auf der anderen Seite bergen entsprechende neue gesetzliche Regelungen auch ein enormes Risiko. Denn so wird quasi ...
     
  • Die DSGVO und die Blockchain – ein leichtes Unterfangen?

    Das Pack verhindert wo es nur geht wenn man aufdeckt wer hier Milliarden klaut aber Kontrolle ist dieser Sekte sehr heilig nur nicht bei sich .. o0
     
  • Baseler Ausschuss: Banken müssen für Krypto Assets genug Eigenkapital vorhalten

    Der Baseler Ausschuss sieht im Zusammenhang mit Krypto Assets Liquidität-, Kredit-, Markt- und operationelle Risiken, darunter Betrug, Geldwäsche und Terrorfinanzierung. Die Beaufsichtigung von Krypto Assets liegt derzeit alleine bei den nationalen ...
     
  • BMG-Auszeichnung: Blockchain im Gesundheitswesen

    Im November 2018 hatte das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) den Ideenwettbewerb „Anwendungskonzepte für Blockchain-Technologien im deutschen Gesundheitswesen“ ausgeschrieben – für Unternehmen, akademische Institutionen und Einzelpersonen. Dieser ...
     
  • Tor Hidden Services & Co: Bundesrat will härter gegen illegale Dienste vorgehen

    Der Bundesrat weist vorsorglich darauf hin, dass auch Journalisten und Whistleblower "die Anonymität des Darknets nutzen", wie auch "viele Privatpersonen, die ihre Daten schützen möchten". Deshalb sollen nicht alle Angebote umfasst sein, sondern ...
     
  • Deutschlandfunk: Wie viel Regulation braucht das Darknet?

    Deshalb soll jetzt das Gesetz geändert werden. Der nordrhein-westfälische Justizminister Peter Biesenbach hat Mitte Februar einen Gesetzentwurf beim Bundesrat eingebracht. Er will, dass allein schon das Betreiben einer Darknet-Plattform, über die ...
     
  • Wachsende SSL/TLS-Zertifikats-Schwarzmärkte im Darknet

    Zu den wichtigsten Ergebnissen der Studie gehören Fünf der beobachteten Tor-Netzwerke bieten eine kontinuierliche Versorgung mit SSL/TLS-Zertifikaten sowie eine Reihe damit zusammenhängender Dienstleistungen und Produkte. Die Preise für Zertifikate ...
     
  • 200.000 Euro Schaden bei Hackerangriffen im Allgäu Firmen, Arztpraxen und Authäuser betroffen

    Bei der Kriminalpolizei Kempten wurden in den letzten zwei Wochen vier Angriffe auf Allgäuer Firmen, Arztpraxen und Autohäuser in den Landkreisen Oberallgäu und Lindau angezeigt. Der entstandene Schaden liegt bei über 200.000 Euro. Die Täter drangen über ...
     
  • Die juristische Presseschau vom 9. bis 11. März 2019

    Bodycams: Der Kulturwissenschaftler und Sachbuchautor Michael Seemann widmet sich in der Sa-SZ der aktuellen Diskussion um die Verwendung und Auswertung der Aufnahmen sogenannter Bodycams durch die Polizei. Wenn die Polizei volle Kontrolle darüber ...
     
  • Zuckerbergs neue Idee Facebook plant Super-App, nach chinesischem Vorbild

    Laut Recherchen der „New York Times“ will Facebook aber noch mehr und entwickelt eine eigene Crypto-Währung. Der „WhatsApp Coin“ wäre dann nur noch an den Dollar oder andere Währungen gebunden um Schwankungen wie beim Bitcoin zu verhindern. Die ...
     
  • Bitcoin-Erfinder will Monero und ZCash nachverfolgbar machen

    Craig Wright beansprucht für sich Satoshi Nakamoto und damit der Erfinder von Bitcoin zu sein. Weiterhin ist er Chefwissenschaftler von nChain und behauptet laut neuesten Aussagen in einem Interview gegenüber CNBC, dass er und einige Forscher an ...
     
  • Nordkorea soll Krypto-Millionen über Hacker bekommen haben

    Gehen die großen Angriffe der letzten Jahre auf Nordkoreas Konto? Als ein Beispiel für eine virtuellen Beutezug nennt der Bericht den Meldungen zufolge einen Zugriff auf das NEM Netzwerk über die Börse Coincheck, durch die User Anfang des Jahres 2018 ...
     
  • Stimmen neuer Dienstmädchen und Regulierung des Darknets

    Deutlich wird dies weniger bei erfolgreichen Befehlen, als bei unverstandenen Eingaben über Sprache. Dann heißt es: „Das kann sie nicht“, „so intelligent ist sie nicht“ oder „Mann, ist sie blöd“. Korrekt wäre es, dass neutrale Personalpronomen „Es“ ...
     
  • Frankreich vor Verbot anonymer Kryptowährungen

    In Zukunft möchte Frankreich durch noch zu schaffende gesetzliche Grundlagen eine sichere Basis bauen, die Rechtssicherheit im Umgang mit Kryptowährungen schaffen soll. Das Land sieht laut dem Bericht der Nationalversammlung so große Chancen eine ...
     
  • Schweizer Börsenexperte Marc Faber gehört jetzt auch zum Kreis der Bitcoin-Besitzer

    Marc Faber, seinerseits einer der bekanntesten Börsenexperten, Fondsmanager und Finanz-Buchautoren aus der Schweiz, ist jüngst in den Kreis der Bitcoin-Besitzer eingetreten, wie er in einem Interview mit der schweizer Finanzseite „Cash“ verlauten ...
     
  • Die Chancen des Bitcoin werden unterschätzt

    Drittens ist es bemerkenswert, dass auch Zentralbanken das Bitcoin-Phänomen ernst nehmen. Die britische Notenbank stellt fest: „Wir lehnen das monetäre System Bitcoin ab. (Aber) wir lassen uns von dem (Bitcoin-)Zahlungssystem inspirieren.“ Die schwedische ...
     
  • Fidor Gruppe: Erste Fintech-Bank Deutschlands zieht Bilanz

    Seit zehn Jahren ist die Fidor Bank mit einer Banklizenz am Markt tätig. Die Bank, die im Kontext der Finanzkrise 2007 entstanden ist, wollte sich als erste digitale „Community-Bank“ etablieren und sich den Konzepten der klassischen Banken entgegenstellen.
     
  • Kryptopreise tiefer; Russlands Offshore-Plan umfasst Kryptobranche

    Regierungen und Unternehmen gehen nehmen digitale Wertanlagen zusehends ernst. Russland verabschiedete Sonderregeln für “russisches Offshores” ein, zu denen Kryptowährungen zählen, berichtete die russische Nachrichtenagentur TASS. In diesen “russischen ...
     
  • Die 5 größten Kryptohacks – Gastartikel: CryptoTicker

    In der Blockchainwelt kommt es immer wieder zu mehr oder weniger schlimmen Hacks. Die 5 Kuriosesten haben wir euch hier zusammengefasst.
     
  • Podcast: ASICs – Segen oder Fluch?

    https://btc-echo.podigee.io/27-neue-episode Der Haken an den ASICs „Ist doch alles wunderbar“, könnte man denken. „Das Netzwerk wird durch die ASICs noch sicherer“. Doch es finden sich im großen Kryptoversum auch etliche Gegner der ASICs. Sie ...
     
  • 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden

    Eine gerichtliche Untersuchung konnte zwar die Konten, aber nicht die Bitcoins finden, die der verstorbene Chef der Kryptowährungsbörse Quadrigacx auf seinem verschlüsselten Laptop gespeichert haben soll. Doch das ist nicht die einzige Ungereimtheit.
     
  • Das Geschäft mit dem Schamgefühl

    DAS IST EINE KOPIE DER ECHTEN ERPRESSER WIE SACHSENSUMPF ;) DEN DIE SEKTE HAT DOCH IHRE KINDERFICKER DIENSTE DIE SIE IN ANSPRUCH NEHMEN UND SO SIND SIE JA ERPRESSBAR ... NENE CDU AFFE MENSCHENHANDEL GIBT ES NICHT IN DEM SAUBEREN BRD ...
     
  • Facebook und Telegramm arbeiten an eigenen Kryptowährungen

    Die größten Unternehmen der Welt im Bereich der Nachrichtendienste streben nach Erfolg, wo Start-ups von Kryptowährungen gescheitert sind. Durch die Einführung der digitalen Coins für den Mainstream werden den Verbrauchern die alternativen Welten der ...
     
  • Cyber-Polizei schnappt Täter (30) Bitcoins im Wert von 180 000 Euro gestohlen

    er Verdächtige habe vor der Tat bei der Firma gearbeitet, die unter anderem Server für den Handel mit Kryptowährungen wie dem Bitcoin betreibe, teilten die Ermittler mit. Kurz vor Weihnachten wurde der 30-Jährige verhaftet. Er habe die Vorwürfe bei ...

Witz des Tages

Zitat des Tages

wer startet heute noch eine webseite... o:O
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.