• Category: bitcoin
  • Hits: 109

Spezialisten durchforsten das Internet

Die ZIT hat es mit den unterschiedlichsten Straftaten zu tun: mit dem Ausspähen von Daten, mit Drogen- und Waffenhandel im Darknet – meistens ...
Die ZIT hat es mit den unterschiedlichsten Straftaten zu tun: mit dem Ausspähen von Daten, mit Drogen- und Waffenhandel im Darknet – meistens ...

Original Source

Comments  

Operator
#1 Operator 2018-12-19 03:46
KRIMINALITÄT 3900 VERFAHREN IN HESSEN EINGEGANGEN / PROFESSIONALITÄT DER TÄTER STEIGT
Spezialisten durchforsten das Internet
Die Suche nach den Hintermännern der weltweiten Kinderporno-Plattform „Elysium“ führt in eine hessische Kleinstadt im Kreis Limburg-Weilburg. „Als wir dann festgestellt haben, dass sie zu einer Werkstatt führt, dachten wir: Das kann eigentlich nicht stimmen“, berichtet Staatsanwältin Julia Bussweiler. Im Sommer 2017 wird „Elysium“ abgeschaltet, in Limburg läuft derzeit der Prozess gegen die mutmaßliche Führungsriege der Plattform

Bussweiler gehört zum Team der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) in Hessen. Vernetzt mit Spezialisten unter anderem des Bundeskriminalamtes (BKA) sowie internationalen Ermittlern fahndet die Einheit nach Tätern, die im Internet Straftaten verüben. Für den Bereich der Cyberkriminalität, zu dem Betrugsversuche per Mail oder Angriffe auf Computersysteme gehören können, stellt das Bundesinnenministerium fest, dass nicht nur die Zahl der betroffenen Technik steige, sondern auch die Professionalität der Täter.

Die Abschaltung der Plattform „Elysium“gehört zu den schlagzeilenträchtigsten Fällen der Zentralstelle. Doch für die Ermittler ist es ein hartes Stück Arbeit, derartige Erfolge zu melden: „Die Täteridentifizierung ist aufwendig und schwierig“, erklärt Andreas May, der Leiter der ZIT, die eine Sondereinheit der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt ist und aktuell in Gießen sitzt.

Internetkriminelle tarnen mit vielfältigen Tricks ihre Identität. Sind sie im Darknet unterwegs, dem verborgenen Teil des Netzes, wird es noch schwieriger, sie aufzuspüren.

Die ZIT hat es mit den unterschiedlichsten Straftaten zu tun: mit dem Ausspähen von Daten, mit Drogen- und Waffenhandel im Darknet – meistens jedoch mit Kinderpornografie. Die Herangehensweise ähnelt sich dabei: „Wir ermitteln zunächst gegen Unbekannt, in Zusammenarbeit mit dem BKA vor allem, aber auch mit den Landeskriminalämtern“, erzählt Georg Ungefuk, Sprecher bei der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt.

In diesem Jahr sind bei der ZIT bislang rund 3900 neue Verfahren eingegangen. 2017 waren es insgesamt 2762 Verfahren. lhe

© Südhessen Morgen, Mittwoch, 19.12.2018

You have no rights to post comments

MY BTC: 1C3zQ6oiekMsZWfr9qd56TfReE7Q7mmTnV
MY ETH: 0x1b7588f7cb3d8d71a1719c1bcd8b4ecccc46f90a 

Latest Comments

Youtube.com/sk2eu

wer startet heute noch eine webseite... o:O
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.